Kaugummis gegen Mundgeruch

Kaugummis

Kaugummis fallen unter die kurzfristigen Helfer gegen Mundgeruch. Ähnlich wie bei Mundspülungen dienen sie in erster Linie dazu den Mundgeruch durch andere Gerüche zu überdecken. Meistens sind dies frische, mentholige Aromen, da diese den schlechten Atem am besten überdecken. Sollten sie Kaugummis gegen Mundgeruch kauen, müssen sie sich allerdings bewusst sein, dass die überdeckende Wirkung schnell nachlässt. Außerdem sollten Sie nur zuckerfreie Kaugummis verwenden, da Zucker den Fäulnisbakterien sonst noch mehr Futter bietet und auch ihre Zähne darunter leiden.

Mehr Speichel – weniger Bakterien

Kaugummi kauen hat aber einen positiven Nebeneffekt im Kampf gegen den Mundgeruch. Durch das ständige Kauen wird die Speichelproduktion im Mund angeregt. Dies führt dazu, dass Speisereste besser abtransportiert werden und die guten Bakterien vermehrt ihre Arbeit verrichten können. Die Folge ist ein besserer Atem und eine gesunde Mundflora. Auch beim Lutschen von Bonbons tritt dieser Effekt auf.

Weitere Vorteile von Kaugummis

Neben dem Nutzen für Leute die von Mundgeruch betroffen sind, bringt das Kauen von Kaugummis noch weitere Vorteile mit sich.

  • Kaugummi kauen fördert die Durchblutung des Gehirns und steigert somit die Konzentration und Leistungsfähigkeit.
  • Außerdem wirkt das Kauen von Kaugummis positiv bei der Stressbewältigung.
  • Die Aktivität beim Kauen verbraucht Kalorien – somit unterstützt Kaugummi kauen das Abnehmen.
  • Wer Probleme mit dem Druckausgleich (z.B. beim Fliegen) hat, sollte ein Kaugummi kauen.