Mittelfristige Tipps – Mundgeruch über längere Zeit loswerden

Mit diesen Tipps sind Sie auf dem richtigen Weg den Mundgeruch effektiv zu bekämpfen. Dazu gehört auch Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Die mittelfristigen Tipps sind sehr wichtig und es ist essenziell, dass Sie diese größtenteils befolgen um bald wieder einen gesunden Atem zu haben.

  • Regelmäßig und gründlich Zähneputzen

    Zahnbürste und ZahnpastaDas A und O für einen gesunden Mund, und damit auch einen gesunden Atem, ist das regelmäßige Putzen der Zähne. Zweimal täglich ca. zwei Minuten sollten Sie Ihre volle Aufmerksamkeit der Zahnpflege widmen. Das Entfernen von Essensresten ist essenziell um die Ansiedlung von Bakterien und das Entstehen von unangenehmen Gerüchen zu verhindern.

    Am besten benutzen Sie dazu eine elektrische Zahnbürste, da diese wesentlich effektiver sind als normale Handzahnbürsten.

  • Zähne kontrollieren lassen

    Zähne kontrollieren lassenEin gesunder Atem funktioniert nur bei gesunden Zähnen. Lassen Sie Ihre Zähne daher beim Zahnarzt auf Karies und Zahnfleischentzündungen untersuchen.

    Schädliche Bakterien bilden sonst immer wieder unangenehme Gerüche, die Sie nur durch eine professionelle Behandlung und Reinigung loswerden.

    Denken Sie auch über eine Zahnzusatzversicherung nach und sparen Sie sich so die Kosten für die Zahnreinigung und Co.

  • Zahnzwischenräume reinigen

    Zahnzwischenräume reinigenIn den Zahnzwischenräumen bleiben immer ein paar Essensreste hängen an die keine Zahnbürste rankommt. Speziell Fleischreste werden aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts bevorzugt von Fäulnisbakterien zersetzt. Sie sollten daher täglich Ihre Zahnzwischenräume mit Zahnseide und entsprechenden Bürsten von Essensresten befreien.

  • Munddusche verwenden

    MundduscheEine Munddusche ist eine schonende Möglichkeit, die Zahnzwischenräume zu reinigen. Mit einem Wasserstrahl unterschiedlicher Breite und Härte wird der Mundraum ausgespült und so Essensreste und Plaque entfernt. Speziell bei eng stehenden Zähnen ist eine Munddusche eine gute Ergänzung zu einer Interdentalbürste. Als netter Nebeneffekt massiert der Wasserstrahl das Zahnfleisch und fördert so die Durchblutung.

  • Zunge reinigen

    Zwei ZungenreinigerZu einer gesunden Mundflora gehört natürlich auch die Zunge. Auf ihr leben viele Bakterien und auch die negativen Bakterien, die schlechte Gerüche erzeugen, siedeln sich gerne auf der Zunge an. Zur Reinigung gibt es spezielle Zungenreiniger. Die regelmäßige Anwendung reduziert die Anzahl der Bakterien. Die Zungenreinigung sollten Sie nicht übertreiben, denn Sie entfernen dabei auch die wichtigen Bakterien, die gut für die Mundflora sind.

  • Tee trinken

    Schwarzer TeeDie Inhaltsstoffe von schwarzem und grünem Tee stören das Wachstum der Bakterien, die für den unangenehmen Mundgeruch zuständig sind. Nebenbei reduzieren Sie auch das Wachstum von Plaque bildenden Bakterien und sind auch für den restlichen Körper gesund. Der Tee muss dafür natürlich ohne Zucker getrunken werden.

  • Miswak Naturzahnbürste

    MiswakAls Miswak bezeichnet man ein Stücken Holz des Zahnbürstenbaums, welches Zahnschützende Eigenschaften hat. Nachdem man eine Weile auf einem Ende gekaut hat, kann man damit seine Zähne reinigen. Der Miskwak hilft dabei auch gegen Mundgeruch. Die Anwendung des Miswak geht zurück bis ca. 600 v. Christus.

  • Mundspülung mit Bentonit

    BentonitEine selbst angerührte Mundspülung aus Bentonit ist eine schonende Möglichkeit Mundgeruch loszuwerden. Die Mineralerde nimmt die Bakterien und deren Toxide in sich auf und ist dabei frei von Konservierungsstoffen und Süßungsmitteln. Es kann außerdem auch als Paste aufgetragen werden. Diese wird dann nach einem Zeitraum von ein paar Minuten wieder ausgespült.

  • Anwendung von Xylit

    XylitXylit ist ein Zuckerersatzstoff, welcher üblicherweise zur Süßung von Lebensmitteln eingesetzt wird. Allerdings hilft Xylit auch gegen Karies und Mundgeruch, da es von den Bakterien nicht verarbeitet werden kann und somit keine schlechten Gerüche entstehen. Xylit ist häufig in Zahnpflegekaugummis zu finden, kann aber optimalerweise auch als Spülung eingesetzt werden.

Weitere Tipps

Die mittelfristigen Tipps stellen eine ideale Behandlung gegen den Mundgeruch dar. Sollte es mal schnell gehen müssen, werfen Sie einen Blick auf die kurzfristigen Tipps. Auf jeden Fall sollten Sie die Seite über die langfristigen Tipps gegen Mundgeruch lesen, da sie die Grundlage für einen gesunden Atem bilden.