Rauchen vermeiden

Dass Raucher sich einem erhöhten Gesundheitsrisiko aussetzen, ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist jedoch, dass Raucher viel öfter auch von starkem Mundgeruch betroffen sind.

Ursache dafür sind die Schleimhäute im Mund, die durch den Zigarettenrauch stark austrocknen und infolgedessen nicht mehr ausreichend mit Speichel versorgt werden. Der Speichel seinerseits sorgt jedoch dafür, dass Bakterien, Keime und Essensreste weggespült werden. Geschieht dies nicht, bilden sich unangenehme Gerüche, die sich als Mundgeruch bemerkbar machen. Weiterhin verursacht auch der Zigarettenrauch an sich einen schlechten Geruch aus dem Mund. Gerade Nichtrauchern fällt dieser Geruch besonders unangenehm auf.

Wenn Sie als Raucher unter starkem Mundgeruch leiden, sollten Sie das Rauchen aufgeben oder zumindest stark einschränken. Andernfalls haben Sie nur die Möglichkeit den Geruch mit bestimmten Mitteln kurzfristig zu überdecken. Auf Dauer ist dies jedoch keine Lösung und nicht zu empfehlen.